Jurij Koch (*1936)

Schriftsteller mit sorbischen Wurzeln (u. a. „Der Kirschbaum“), lebt in Cottbus

Wider die anerzogene eigene Fortschrittsgläubigkeit frage ich nach dem Verhältnis von Gewinn und Verlust. Wie viel verlieren wir, wenn wir so viel gewinnen? Mit jeder Kalorie Wärme, die wir der Erde entnehmen, um sie zu verschwenden, wird es kälter um uns.

(aus dem Redebeitrag auf dem Schriftstellerkongress im November 1987 in Berlin)


Literatur auf einer größeren Karte anzeigen

Ähnliche Einträge