Brandenburger Köpfe

Brandenburg hat von Manchem viel: Sand, Wasser, Wald. Dafür liebt man es – oder gerade nicht. Was Brandenburg aber auch hat sind “Köpfe”.

„Brandenburger Köpfe” sind Leute, die jeder in Deutschland kennt, kennen könnte oder ob ihrer Lebensleistung kennen sollte und deren Lebenswege in Brandenburg begannen, endeten oder die märkische Geschichte über lang oder kurz querten.

Echte „Brandenburger Köpfe“ sind natürlich die Boxer Henry Maske, Axel Schulz und Manfred Wolke. Oder Albrecht der Bär, der Große Kurfürst oder Königin Luise. Nicht zu vergessen Eva Strittmatter, Günter de Bruyn, Manfred Stolpe …

Zu „Brandenburger Köpfen“ gehören auch Anja und Gerit Kling, Franziska Knuppe und Wolfgang Joop, deren Wiegen in Potsdam standen.

Auch Cindy wurde nicht in Marzahn geboren, sondern in Luckenwalde. Anna Loos stammt aus der Havelstadt Brandenburg und Paul van Dyk aus Eisenhüttenstadt. Selbst die Stimmen der Interpreten von „Pack die Badehose ein“ (Cornelia Froboess) und „Ein Bett im Kornfeld“ (Jürgen Drews) erklangen zuerst in der Mark …

weiterlesen

Die Brandenburger Köpfe im Überblick

Viele bekannte Persönlichkeiten aus Politik, Kultur, Geschichte und Wissenschaft sind Brandenburger. Sei es, weil sie in Brandenburg geboren sind, eine zeitlang hier gelebt und gewirkt haben oder in den letzten Jahren in unser schönes Bundesland gezogen sind. Die Spannweite reicht von Theodor Fontane und Karl Friedrich Schinkel über Max Schmeling oder Albert Einstein bis hin zu Max Moor, Wolfgang Joop und Juli Zeh.

Da gibt es manche Überraschungen zu entdecken! Klicken Sie doch mal auf die Pins unserer Brandenburg-Karte!

Größere Kartenansicht

Bernhard Engelbert Joseph Danckelmann (1831-1901)

Förster und Forstwissenschaftler, begründete u. a. das forstliche Versuchswesen in Preußen, führte die Höhere Forstlehranstalt Eberswalde zur Weltgeltung, heute Hochschule für Nachhaltige Entwicklung Eberswalde (HNE), lebte und starb in Eberswalde

Weiterlesen →

Johann Bernhard Kühn (1750-1826)

Buchbinder, druckte in seiner Werkstatt in Neuruppin ab 1810 u. a. die ersten „Neuruppiner Bilderbögen“

Weiterlesen →

Sebastian Brendel (*1988)

Kanurennsportler, Olympiasieger 2012 und 2016, mehrfacher Weltmeister, startet für den KC Potsdam, geboren in Schwedt/Oder, lebt in Potsdam

Weiterlesen →

Paul Henze (1880-1966)

Ingenieur, entwickelte zwischen 1910 und 1930 zahlreiche wegweisende Pkw-Motoren und -fahrzeuge, die Erfolgsmodelle wurden (u. a. den ersten deutschen Serien-V-8-Motor), geboren in Fürstenwalde

Weiterlesen →

Gerhard Neumann (1917-1997)

Ingenieur, zahlreiche bahnbrechende Erfindungen auf dem Gebiet der Triebwerkstechnik von Flugzeugen (u. a. das erste Jet-Triebwerk der Welt, das doppelte Schallgeschwindigkeit ermöglichte),1948 ausgewandert in die USA, geboren, aufgewachsen und Lehre in Frankfurt (Oder)

Weiterlesen →

Dr. Dirk Ippen (*1940)

Zeitungsverleger (u. a. „Münchner Merkur“), 1990 bis 2010 Verleger des „Oranienburger Generalanzeiger“, eine der wenigen Zeitungsneugründungen nach der Wende in Ostdeutschland, die sich auf dem Zeitungsmarkt dauerhaft etablierten, geboren in Rüdersdorf

Weiterlesen →

Michael Hirte (*1964)

Mundharmonikaspieler, „Das Supertalent 2008“, geboren in Spremberg, aufgewachsen in Lübbenau

Weiterlesen →

Günter Verheugen (*1944)

Politiker, Vizepräsident der Europäischen Kommission und EU-Kommissar bis 2010, anschließend Lehrtätigkeit an der Europa-Universität Viadrina in Frankfurt (Oder), lebt in Potsdam

Weiterlesen →

Rudi Schuricke (1913-1973)

Sänger, erhielt für seinen größten Erfolg „Capri-Fischer“ als einer der ersten Interpreten eine Goldene Schallplatte, Hitparaden-Spitzenreiter in den 50er Jahren, geboren in Brandenburg an der Havel

Weiterlesen →

Günter Geißler (1929-2006)

Schlagersänger, international erfolgreich (u.a. „Marina“, „Rote Lippen soll man küssen“), geboren und gestorben in Cottbus

Weiterlesen →

Carl Diercke (1842-1913)

Kartograph und Lehrer, gab zusammen mit Eduard Gaebler 1883 den ersten „Schulatlas über alle Teile der Erde“ heraus, 1903 erschien unter seiner Autorenschaft die erste Wandkarte zur Provinz Brandenburg, geboren in Kyritz

Weiterlesen →

Johann Heinrich August von Duncker (1767-1843)

Theologe und Industrieller, gründete 1801 zusammen mit Garnisonspfarrer Wagner die “Königlich privilegierte optische Industrie-Anstalt”, aus der sich später die Rathenower Optischen Werke (ROW) entwickelten, Erfinder der Vielschleifmaschine, geboren und gestorben in Rathenow

Weiterlesen →

Lilian Harvey (1906–1968)

Schauspielerin, UFA-Star (u. a. „Die drei von der Tankstelle“, „Der Kongress tanzt“), ausgezeichnet mit dem „Bambi“ und dem „Filmband in Gold“ des Deutschen Filmpreises, lebte mehrere Jahre bis zur Emigration 1939 in Neubabelsberg (heute Potsdam-Babelsberg)

Weiterlesen →

Oskar Barnack (1879-1936)

Feinmechaniker, Erfinder der 35-mm-Kleinbild-Kamera („Leica“), geboren in Lynow

Weiterlesen →

Tatjana Hüfner (*1983)

Rennrodlerin, Olympiasiegerin 2010, sechsfache Weltmeisterin, geboren in Neuruppin

Weiterlesen →

Lothar Kreyssig (1898-1986)

Jurist, prangerte als Vormundschaftsrichter in Brandenburg an der Havel ab 1940 als einziger deutscher Richter die systematische Ermordung unheilbarer Kranker und Behinderter („Aktion T4“) offen an, gründete 1958 die „Aktion Sühnezeichen“, lebte in Hohenferchesar

Weiterlesen →

Walther Bothe (1891-1957)

Physiker, Pionier der modernen Kern- und Elementarteilchenphysik, erhielt 1954 zusammen mit Max Born den Nobelpreis für Physik, geboren und aufgewachsen in Oranienburg

Weiterlesen →

Steffen Freund (*1970)

Fußballspieler und -trainer, 21 Länderspiele, Europameister 1996, Champions League-Sieger mit Borussia Dortmund 1997, spielte auch für Stahl Brandenburg, Schalke 04 und Tottenham Hotspur, geboren in Brandenburg an der Havel

Weiterlesen →

Egon Eiermann (1904-1970)

Architekt, bedeutendster Vertreter der Nachkriegsmoderne, wirkte in ganz Deutschland (u. a. Gedächtniskirche Berlin), geboren und aufgewachsen in Neuendorf (heute Potsdam-Babelsberg)

Weiterlesen →

Klaus Köste (1943-2012)

Geräteturner, Olympiasieger im Pferdsprung 1972, einer der erfolgreichsten Turner der deutschen Sportgeschichte, geboren in Frankfurt (Oder)

Weiterlesen →

Hans-Joachim von Zieten (1699-1786)

Soldat, General unter Friedrich II. (u. a. mit eigenem Regiment das „Husarenregiment Joachim von Zieten“), nach einer erfolgreichen Schlacht entstand das geflügelte Zitat „wie Zieten aus dem Busche“, geboren in Wustrau

Weiterlesen →

Richard Dehmel (1863-1920)

Schriftsteller und Lyriker (u. a. „Erlösungen“, „Aber die Liebe“), Vertreter des Impressionismus, förderte u. a. Rainer Maria Rilke, Thomas Mann und Hermann Hesse, seine Gedichte wurden u. a. von Richard Strauss vertont, geboren in Wendisch-Hermsdorf (heute Münchehofe)

Weiterlesen →

Egon von Kameke (1881-1955)

Marine- und Landschaftsmaler (Otto Nagel: „Sein Kommen war still, sein Weg sicher und sein Werk bleibend.“), geboren in Luckenwalde, gestorben in Potsdam

Weiterlesen →

Jens Riewa (*1963)

Nachrichtensprecher und Moderator, nach Stationen beim DDR-Fernsehen, dem Jugendradio DT64 und dem ORB seit 1994 ARD Tagesschau-Sprecher, geboren in Lübbenau

Weiterlesen →

Robert Harting (*1984)

Diskuswerfer, Olympiasieger 2012, zweifacher Weltmeister, Europameister, geboren und Schulzeit in Cottbus

Weiterlesen →

Anja Kling (*1970)

Schauspielerin (u. a. „Wo ist Fred?“, (T)Raumschiff Surprise – Periode 1), geboren in Potsdam, lebt in Wilhelmshorst

Weiterlesen →

Dr. Jürgen Eschert (*1941)

Kanute, Goldmedaille im Einer-Canadier bei den Olympischen Spielen 1964, langjähriger Vorsitzender des Kanu-Clubs Potsdam im OSC, Initiator des jährlichen Drachenboot-Cups, der Potsdamer Wasserspiele (seit 1997) und des Potsdamer Kanal-Sprints (seit 2005)

Weiterlesen →

Hans-Georg von Ribbeck (1689-1759)

Gutsherr, Vorbild für das berühmteste Gedicht über Brandenburg „Herr von Ribbeck auf Ribbeck im Havelland“, geschrieben von Theodor Fontane 1889, Marcel Reich-Ranicki hat es in seinen „Kanon der deutschen Literatur“ aufgenommen, Friedrich Christian Delius schrieb im Jahr 2000 die Erzählung „Die Birnen von Ribbeck“

Weiterlesen →

Kurt Kretschmann (1914-2007)

Nestor des Naturschutzes in der DDR, Erfinder des inzwischen bundesweit gültigen Naturschutzschildes (schwarze Waldohreule auf gelbem Hintergrund), zusammen mit seiner Frau Erna Herausgeber zahlreicher Publikationen zum Naturschutz sowie 1993 gemeinsame Auszeichnung “Europäischen Umweltpreis”, lebte von 1945 bis zu seinem Tod in Bad Freienwalde

Weiterlesen →

Gottfried Forck (1923-1996)

evangelischer Theologe, Bischof von Berlin-Brandenburg von 1981 bis 1991, ab 1963 Leiter des Predigerseminars in Brandenburg an der Havel, ab 1973 Generalsuperintendent des Sprengels Cottbus, wichtige Rolle vor und während der friedlichen Revolution 1989, gestorben in Rheinsberg

Weiterlesen →

Otto Graf Lambsdorff (1926-2009)

Politiker der FDP, Bundesminister a.D., unter seinem Vorsitz nahm die Friedrich-Naumann-Stiftung als einzige parteinahe Stiftung auf Bundesebene ihren Sitz in den neuen Bundesländern (Truman-Villa in Potsdam), Internatsschüler der Ritterakademie am Saldern-Gymnasium in Brandenburg an der Havel 1941 bis 1944, Förderer des Brandenburger Doms nach 1990

Weiterlesen →

Corinna Harfouch (*1954)

Schauspielerin (u.a. “Der Untergang”, “Im Winter ein Jahr”), lebt in der Schorfheide

Weiterlesen →