Vor 40 Jahren erster Deutscher im Weltall

Am 26. Augurs 1978 flog Sigmund Jähn als erster Deutscher ins Weltall und umkreiste gemeinsam mit dem russischen Kosmonaten Waleri Bykowski in sieben Tagen, 20 Stunden, 49 Minuten und vier Sekunden 125-mal die Erde.

Ministerpräsident Woidke: „Der heute im brandenburgischen Strausberg lebende Sigmund Jähn ist mit seinem Ruhm immer bescheiden umgegangen. Personenkult, wie ihn die DDR-Führung um ihn herum zu inszenieren versuchte, war ihm suspekt. Zu seinen späteren westdeutschen Astronautenkollegen hat er ein freundschaftliches Verhältnis. Sigmund Jähn wird bis heute zu Recht geschätzt Herzlichen Glückwunsch zu diesem großartigen Jubiläum!”

Sigmund Jähn ist unter anderem Ehrenbürger von Berlin, Neuhardenberg und Strausberg.

2018-08-27T08:51:41+00:0025. August 2018|