Aufnahme in die Hall of Fames des Schwimmen

Große Ehre für die in Schwedt geborene Schwimmerin Britta Steffen: Wie die „International Swimming Hall of Fame“ in der vergangenen Woche bekanntgab, wird die Olympiasiegerin in die Ruhmeshalle des Schwimmsports aufgenommen.

Britta Steffen hatte bei den Spielen 2008 in Peking die 50 und 100m Freistil für sich entschieden und damit für die bisher letzten Medaillen deutscher Beckenschwimmer bei Olympia gesorgt. Zudem wurde sie 2009 Weltmeisterin über beide Strecken und gewann insgesamt 13 Titel bei Europameisterschaften.

Die Zermonie wird im Mai stattfinden.

Weitere Informationen: www.ishofnews.blogspot.com

2019-02-04T10:01:38+00:0022. Januar 2019|Schlagwörter: , , |