Ein „Brandenburger Kopf” grüßt ab sofort im Foyer der Landesvertretung Brandenburg

M it Friedrich dem Großen grüßt ab sofort ein echter „Brandenburger Kopf” die Gäste der märkischen Landesvertretung beim Bund in Berlin. Bildhauer und ebenfalls Brandenburger Kopf Rainer Ehrt hat am Donnerstag die Skulptur feierlich an den Hausherrn, den Bevollmächtigten des Landes beim Bund, Staatssekretär Martin Gorholt, übergeben.

Die Skulptur war neben vielen anderen im Jahr 2012 anlässlich einer Buchvorstellung, Ausstellung und musikalischen Lesung zum Friedrich-Jahr in der Landesvertretung zu sehen. Die Werke des in Brandenburg bekannten und anerkannten Rainer Ehrt zeichnen sich durch viel Witz vor allem bei der Auseinandersetzung mit historischen Themen und Persönlichkeiten aus.

Staatssekretär Gorholt: „Ich freue mich sehr, dass ein langgehegter Wunsch der Landesvertretung in Erfüllung gegangen und der Ankauf nun vollzogen ist. Friedrich der Große ist eine wichtige, durchaus widersprüchliche Persönlichkeit der Geschichte unseres Landes. Rainer Ehrt ist ein Kunstwerk gelungen, das unserer Vertretung gut zu Gesicht steht. Friedrich wirbt von nun an als Skulptur schelmisch grüßend und ohne bitteren Ernst für ein facettenreiches und liebenswertes Land.”

Weitere Informationen: www.landesvertretung-brandenburg.de

2017-12-28T16:32:47+00:00 28. Dezember 2017|Schlagwörter: , , , |