Neuer Kinofilm mit Corinna Harfouch

Ab Anfang Mai ist Schauspielererin Corinna Harfouch in einem neuen Kinofilm auf den Leinwänden Deutschlands zu sehen. 

In der Tragikomödie „Wer hat eigentlich die Liebe erfunden?” will eine frustrierte Großmutter (Corinna Harfouch) ihrem chaotischen Familien-Alltag entfliehen. Doch der wird sie wieder einholen: Zwischen Charlotte (Corinna Harfouch) und ihrem Mann Paul (Karl Kranzkowski) läuft es schon lange nicht mehr rund. Und auch der gemeinsame Familienausflug mit Tochter Alex (Meret Becker) samt Enkelin Jo (Annalee Ranft) gerät zum Fiasko: Charlotte, genervt vom kriselnden Clan, brennt kurzerhand mit der kleinen Jo durch und lässt die anderen einfach kurzerhand zurück. Während die beiden sich auf den Weg in Richtung Küste begeben, um ihr ganz eigenes Abenteuer zu erleben, nehmen Großvater Paul und Tochter Alex die Verfolgung auf…

Filmstart: 3. Mai 2018

Weitere Informationen: www.alamodefilm.de

2018-03-07T11:18:37+00:00 16. April 2018|Schlagwörter: , , , |