Ursula Karusseit gestorben

Der „In aller Freundschaft“-Star Ursula Karusseit ist tot. Die 79-Jährige ist am Freitag (1.2.)  in Berlin in einem Krankenhaus gestorben, wie ihr Mann der Deutschen Presseagentur bestätigte.

Die Schauspielerin, die in Senzig bei Königs Wusterhausen lebte,  war eine der bekanntesten Persönlichkeiten des DDR-Theaters und des ostdeutschen Films. Sie spielte zu Beginn ihrer Karriere vor allem an der Berliner Volksbühne. Ihr Filmdebüt gab sie 1963 in dem Fernsehfilm „Was ihr wollt“. Ihre Rolle als Gertrud Habersaat im TV-Fünfteiler „Wege übers Land“ (1968) machten sie auch in der BRD bekannt. Sie war nach der Wende in Fernsehproduktionen zu sehen.

Weitere Informationen: www.brandenburg.de

2019-02-02T07:12:28+00:001. Februar 2019|Schlagwörter: , , , |